30
Passwort vergessen

Fachartikel

Alle Fachartikel aus f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

Warum Krankenhäuser die Konvergenzgewinne brauchen

  • Finanzen
  • Ausgabe 2/2005

Seit 2000 hat der Streit um die DRG-Einführung vieles überlagert und wesentliche Probleme der Krankenhausfinanzierung, die dringend einer Lösung bedürfen, aus der öffentlichen Diskussion verdrängt:...

Weiterlesen

Kostenrelevant: Neue ICD-10-GM Schlüssel ab 1. Januar 2005

Die schwere Sepsis muss richtig kodiert werden

  • Finanzen
  • Ausgabe 2/2005

Das deutsche Krankenhausentgeltsystem basiert auf Fallgruppenpauschalen. Um einen Patienten in eine solche Fallgruppe (DRG) einzusortieren, werden diverse Merkmale herangezogen. Dies sind zum...

Weiterlesen

Bestimmung der besonderen Einrichtungen, die im Jahr 2005 von der DRG-Abrechnung ausgenommen werden können

FPVBE 2005 - Referentenentwurf vorgelegt

  • Finanzen
  • Ausgabe 2/2005

§ 17b Abs. 1 Satz 15 des Kranken-hausfinanzierungsgesetzes (KHG) lässt grundsätzlich zu, dass besondere Einrichtungen, deren Leistungen insbesondere aus medizinischen Gründen, wegen einer Häufung...

Weiterlesen

Vernetzte IT-Lösung mit niedergelassenen Ärzten soll ausgebaut werden

St. Bonifatius Hospital Lingen setzt auf Integrierte Gesundheitsversorgung

  • Prozesse
  • Ausgabe 2/2005

Schulterschluss zwischen Klinik und IT-Dienstleister Der Startschuss für das gemeinsame Integrierte Gesundheitsversorgungs- (IGVG-)Projekt in Lingen fiel Anfang 2004. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich...

Weiterlesen

Jeder zweite Mitarbeiter hat sich für die Zusatzversorgung entschieden

Asklepios-Klinik Bad Sobernheim optimiert die betriebliche Altersversorgung

  • Prozesse
  • Ausgabe 2/2005

Betriebliche Altersvorsorge nutzen, um Lücken zu schließen Die betriebliche Altersversorgung gewinnt zunehmend an Bedeutung, denn das gesetzliche Rentenniveau sinkt immer weiter ab, und das...

Weiterlesen

Anfangen: Jetzt

Gesetzlicher Qualitätsbericht?

  • Prozesse
  • Ausgabe 2/2005

Jenseits aller Diskussion um Sinn und Unsinn der im gesetzlichen Qualitätsbericht geforderten Informationen: Wird der Bericht nicht liefert, steht der Medizinische Dienst der Krankenversicherung...

Weiterlesen

Integrierte Versorgung in der Orthopädie am Beispiel Gießen

Die Unikliniken müssen Kooperationen als Chance nutzen

  • Strategie
  • Ausgabe 2/2005

Die Orthopädische Universitätsklinik in Gießen begann schon 2000 und 2001, unmittelbar nach der Einführung der gesetzlichen Grundlage, an einem Komplexpauschalenmodell für die Hüftendoprothetik zu...

Weiterlesen

Das MVZ als neue Perspektive?

Strahlentherapie an Hochschulkliniken

  • Strategie
  • Ausgabe 2/2005

Allgemein gesehen versorgen Hochschulkliniken und deren Ambulanzen Patienten mit sehr komplexen Krankheitsbildern. Außerdem wirken sie wesentlich an der ambulanten Routineversorgung mit. Hinzu...

Weiterlesen

Prognose und Simulation künftiger Krankenhausversorgung

Interaktive Versorgungsplanung

  • Strategie
  • Ausgabe 2/2005

Auswirkungen der DRG auf die Krankenhausplanung Die Einführung der DRG bewirkt in den Krankenhäusern, dass pflegesatzbedingte Überkapazitäten frei werden. Diese Überkapazitäten entwickeln eine...

Weiterlesen

Ein Medizinisches Versorgungszentrum macht auch in der Kleinstadt Sinn

  • Strategie
  • Ausgabe 2/2005

Kleinstädte unterscheiden sich auf vielfältige Weise von Großstädten. Krankenhäuser zum Beispiel arbeiten dort häufig ohne Konkurrenz am Ort. Das räumlich nächst gelegene Haus konkurriert nur bei...

Weiterlesen

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich