30
Passwort vergessen

Fachartikel

Alle Fachartikel aus f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

Einkauf und Logistik der Zukunft

Wechseln wir die Perspektive!

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Digitalisierung und Marktkonsolidierung werden die Rahmenbedingungen für Einkauf und Logistik massiv verändern. Welche Wege müssen Kliniken schon heute einschlagen, um in zehn Jahren zu den Gewinnern zu zählen? Die Generalbevollmächtigte Einkauf und Logistik der Sana Kliniken wagt einen Ausblick. Möglichst genaue Prognosen,...

Weiterlesen

Fiktives wirtschaftliches Alternativverhalten

Gratwanderung Fallsplitting

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Seitdem das Bundessozialgericht aus dem Wirtschaftlichkeitsgebot die übergesetzliche Abrechnungsbestimmung des fiktiven wirtschaftlichen Alternativverhaltens entwickelt hat, müssen Krankenhäuser ihre Behandlungsplanung in erster Linie am Einsparpotenzial für die gesetzliche Krankenversicherung ausrichten. Zeitlich nah beieinander...

Weiterlesen

Hausbesuch

Gegen den Trend

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Bereits jede dritte Geburt ist in Deutschland ein Kaiserschnitt. Die Filderklinik unweit von Stuttgart bringt es auf beachtliche 1.900 Geburten jährlich – nur 14 Prozent davon per OP. Das sorgt überregional für den guten Ruf des Akutkrankenhauses mit 240 Betten und anthroposophischer Ausrichtung. BesuchsortGenau so müssen sich...

Weiterlesen

PEPP-Budgetverhandlungen 2017

Mehr Personal in Aussicht?

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Die verbindliche Einführung des pauschalierenden Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen (PEPP) wurde Anfang 2017 erneut um ein Jahr verschoben. Die budgetneutrale Einführung verlängert sich dadurch ebenfalls bis 2019. Besonderes Augenmerk sollten Krankenhäuser in den aktuellen Budgetverhandlungen auf...

Weiterlesen

Einstellungsgespräch

Durchhaltevermögen bewiesen

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

f&w-Einstellungsgespräch mit Thomas Lippmann, seit 2014 Geschäftsführer für die kommunale Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau.

Weiterlesen

Stichwort des Monats

Berech50

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Der „Berech50“ ist die Steuerungsgröße für die neue Berechnung der Sachkostenvergütung in den DRG. Es ergibt sich dadurch ein Umverteilungseffekt von Sachkosten zu den Kostenarten Personal und Infrastruktur. Diese Umverteilung wird durch ein zweistufiges Verfahren erreicht: Zunächst wird der „Berech50“ ermittelt, anschließend...

Weiterlesen

Kolumne

Personal-Potenzial

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Mitarbeiter einer Klinik sind eine weithin unterschätzte Ressource und maßgeblicher Erfolgsfaktor für Wirtschaftlichkeit, Qualität und Innovation als Säulen der Zukunftssicherheit des Unternehmens Krankenhaus. In den vergangenen Jahren hat sich der Gesundheitsbereich zu einem Gesundheitsmarkt weiterentwickelt. Die Gründe sind...

Weiterlesen

Beschaffungscontrolling

Gemeinsam besser werden

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

In Zusammenarbeit aller am Beschaffungsprozess Beteiligten können Kliniken Einsparpotenziale realisieren und Qualitätsziele erreichen. Durch den engen Informationsaustausch lassen sich Schwach- stellen identifizieren und beheben. Dem Beschaffungscontrolling kommt eine besondere Bedeutung zu, da es über die notwendigen...

Weiterlesen

Buchführung

Richtig und ethisch entscheiden

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

Entscheidungen im Management christlicher Organisationen Alexis Fritz (Hrsg.), Michael Fischer (Hrsg.), Georg Beule (Hrsg.), Wolfgang Heinemann (Hrsg.), Lambertus-Verlag, 1. Auflage, 2016, 252 Seiten, 20 Euro.

Weiterlesen

f&w-Rubrik: Bilanzgespräch

„Wirtschaftlicher Erfolg muss spürbar sein“

  • f&w
  • Ausgabe 5/2017

2012 schrieben die Medius Kliniken des Landkreises Esslingen noch 14 Millionen Euro Verlust. Vier Jahre später verbuchte das kommunale Unternehmen einen Jahresüberschuss von rund sieben Millionen. Geschäftsführer Thomas Kräh schildert im Bilanzgespräch, wie er die Mitarbeiter für wirtschaftliches Denken und Handeln gewinnen...

Weiterlesen

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich