339
Passwort vergessen

Spendenkampagne des Klinikums Dortmund

Kolossale Kettenreaktion

  • Finanzierung
  • Finanzen
  • 15.02.2017

f&w

Ausgabe 10/2015

Seite 844

Präsentierten die angefertigte Halskette vor Beginn der Auktion im Konzerthaus Dortmund (von links): Dr. Martina Klein, Prof. Dominik Schneider, Direktor der Kinderklinik, Benedikt Stampa, Intendant Konzerthaus Dortmund, Prof. Stefan Rohde, Direktor der Klinik für Radiologie, zwei Spenderinnen und Schmiedin Andrea Schmidt. Foto: Peter Bandermann

Die Stiftung „leuchte auf“ des Ballspielvereins Borussia (BVB) Dortmund unterstützt gemeinsam mit dem früheren Cheftrainer Jürgen Klopp das Kinder-MRT. Copyright: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, Foto: BVB/Simöes

Klinikum Dortmund, Klinikzentrum Mitte

Ein außergewöhnliches Fundraisingprojekt ermöglichte dem Klinikum Dortmund die Anschaffung und Installation eines europaweit einmaligen Magnetresonanztomografen für Kinder. Das Krankenhaus sammelte innerhalb von nur 15 Monaten 1,8 Millionen Euro Spendengelder ein.

Die Spendenkampagne nahm ihren Anfang in einer Dortmunder Schmuckgalerie. Dort entstand eine Halskette, die von Spendern geschmiedet und schließlich zugunsten des Kinder-Magnetresonanztomografen (MRT) im Konzerthaus Dortmund...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Personalie

Neue Geschäftsführerin in Papenburg

  • News des Tages

Veronika von Manowski wird Anfang kommenden Jahres die Leitung des Marien Hospitals Papenburg Aschendorf übernehmen. ...


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich