339
Passwort vergessen

Berliner Kommentar

Gut gepflegt, schlecht finanziert

  • f&w
  • Politik
  • 29.10.2018

f&w

Ausgabe 11/2018

Seite 993

Andreas Mihm

Beitragssatzerhöhungen sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Vorbei sind die Zeiten, in denen über steigende Beitragssätze gestritten wurde. Gleich um einen halben Prozentpunkt hebt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Pflegebeitrag ab Januar an: auf 3,05 (Kinderlose 3,30) Prozent. Nur so kann er die Versprechungen seines Vorgängers Hermann Gröhe (CDU) noch bezahlen. Regt das jemanden auf? Nein, denn die Beschäftigungslage ist gut, die Einkommen steigen. Deshalb sinkt auch...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Direktorat für Pflegestrategie

Vivantes richtet Management stärker auf Pflege aus

  • News des Tages

Vivantes will den Bereich Pflege stärken und ändert deshalb seine Managementstrukturen.


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich