339
Passwort vergessen

Eckpunkte der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

Politik will Kliniken aus den roten Zahlen holen

  • Analyse
  • Politik & Meinung
  • 24.01.2017

f&w

Ausgabe 12/2014

Seite 1136

v.l.n.re.: Prof. Dr. Karl Lauterbach; stellv. Vorsitzender der SPD Bundestagsfraktion; Dr. Georg Nüßlein, stellv. Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion; Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit; Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz der Länder; Stefan Grüttner, Minister für Gesundheit und Soziales des Landes Hessen

Mit einem Bündel an Maßnahmen wollen Bund und Länder den Kliniken in den kommenden drei Jahren ein dickes Finanzplus bescheren. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus.

Am überschwänglichsten jubelte Karl Lauterbach als Vertreter der SPD-Bundestagsfraktion bei der Veröffentlichung der Eckpunkte der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Krankenhausreform. Er habe da mal für sein Heimatbundesland nachgerechnet, sagte er. Durch die Reform werde künftig keine Universitätsklinik in Nordrhein-Westfalen...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Personalie

Kamp wechselt zur Euregio-Klinik Nordhorn

  • News des Tages

Der Geschäftsführer der Klinikum St. Georg GmbH, Michael Kamp, verlässt im kommenden Jahr die Niels-Stensen-Kliniken. ...


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich