339
Passwort vergessen

Interview

„Die Potenziale sind erheblich“

  • f&w
  • Technologie
  • 02.05.2018

f&w

Ausgabe 5/2018

Seite 472

Michael Thoss

Smarte Technik muss auch intelligent eingesetzt werden. Der Schlüssel liegt in der Vernetzung, sagt IT-Experte Michael Thoss.

Herr Thoss, welche Bedeutung hat die Einführung und Nutzung „smarter Technik“ (Internet of Things, IoT) für Krankenhäuser?

Das Internet der Dinge kommt. Wie bei allen eher disruptiven Technologien vermutlich viel schneller, als Krankenhausmanager glauben. Die Potenziale für die Steuerung von technischen Abläufen sind erheblich und wirken sich vor allem im Service aus....

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich