339
Passwort vergessen

Voraussetzung ist jedoch, dass diese Vertretung unabhängig und weisungsfrei ist

Ein staatlicher Patientenvertreter brächte viele Vorteile

  • Strategie
  • 01.03.2001

In jüngster Zeit wird vermehrt die Rolle des Patienten im Gesundheitswesen diskutiert. Dabei steht die Forderung nach einer Stärkung der Patientenautonomie durch Einführung von staatlichen Patientenvertretern im Vordergrund. Dies umfasst sowohl die Position des einsichtsfähigen Patienten als auch die des nicht mehr geschäftsfähigen, vor allem am Lebensende. Bestehende Formen der Wahrung der Patientenautonomie sind aufgrund ihrer mangelnden Bindungswirkung nicht ausreichend. Eine...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Weitere Artikel dieser Ausgabe



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich