339
Passwort vergessen

Zukunftsmodell der betrieblichen Altersversorgung

"Zur kapitalgedeckten Versorgung gibt es keine Alternative"

  • Finanzen
  • 01.05.2006

"Der Geldbedarf wächst kontinuierlich, die Einnahmen stagnieren."

Im f&w-Interview: Hans H. Melchiors, Vorstandsmitglied der Volksfürsorge-Gesellschaften, Hamburg

f&w: Die überkommenen Systeme der betrieblichen Altersversorgung sowie die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) zwingen die Krankenhäuser in die Knie, heißt es. Wo liegen die Probleme?
Hans H. Melchiors:
Die Kosten für die arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung tragen in der Tat zur angespannten Situation...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Weitere Artikel dieser Ausgabe



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich