339
Passwort vergessen

Noch lehnt die Mehrzahl der Deutschen die Euthanasie ab, aber die fordernde Minderheit wird immer größer

Die aktive Sterbehilfe in der Diskussion

  • Politik
  • 01.06.2004

Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte auf dem Land das Totenhemd zur Aussteuer der Braut, denn der Tod war die andere Seite des Lebens. Dann aber hat der moderne Mensch begonnen, das Sterben aus seinem Bewusstsein zu tilgen. Heute spielt sich das öffentliche Leben ab, als werde nicht mehr gestorben. Zu leiden gilt als unerwünscht. Weil immer weniger Menschen Leid ertragen wollen und sich zugleich die Bindung an religiöse Wertsysteme gelockert hat, keimt der Wunsch, dem Leben...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Weitere Artikel dieser Ausgabe



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich