339
Passwort vergessen

Praxisrelevante Methoden zur Ermittlung von kodierbedingten Effekten

Ein perfektes Verfahren ist Utopie

  • Strategie
  • 01.06.2007

Die Frage nach dem „Kodiereffekt“ im DRG-System beschäftigt nicht nur die Krankenhäuser. Die Kostenträger widmeten sich dem Thema unter der Überschrift „Zur Diskussion gestellt“ in f&w 4/2007, Seite 432 f. Die Autoren bezogen sich explizit auf etablierte und von den Kassen zum Teil akzeptierte Verfahren wie das des Krankenhauszweckverbands Köln, Bonn und Region (KHZV) oder der Kodiereffektermittlung von Nüßle und IMC. Wir wollen auf diesen Beitrag der Kassen und die Diskussionen, die im...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Personalie

Neue Doppelspitze bei den Kliniken der Schwesternschaft

  • News des Tages

Anfang Januar steigt Florian Wenzel-Hazelzet als Geschäftsführer beim Verbund der Kliniken der Schwesternschaft München ein. ...


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich