339
Passwort vergessen

Patientenarmbänder: Sichere Identifikation

Erkennen lohnt sich

  • Prozesse
  • Strategie & Organisation
  • 01.06.2013

Im Klinikum Dortmund werden mit Aufnahme eines Patienten wichtige persönliche Angaben auf einem Armband gespeichert. Auf diese Weise lässt sich sein Träger eindeutig identifizieren. Die schnell abrufbaren Daten unterstützen die Regelprozesse aller Abteilungen.

Im Jahr 2007 startete das Klinikum Dortmund ein Pilotprojekt zur Identifikation von Patienten mittels Armbändern. Getestet wurde dabei nicht nur die gerätetechnische und ablauftechnische Umsetzung, sondern auch die Akzeptanz der...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Personalie

Gottschalk wird neuer Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken

  • News des Tages

Mitte kommenden Jahres tritt Tobias Gottschalk die Nachfolge von Richard Kreutzer als Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken an. ...


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich