339
Passwort vergessen

SwissDRG: Fallgruppen differenzierter abbilden

Gut verteilt, ist halb gewonnen

  • Finanzen
  • Finanzierung & Entgeltsystem
  • 01.06.2014

Die Spitäler in der Schweiz kämpfen mit der ungenügenden Abbildung von Hochkostenfällen, der Finanzierung von Innovationen sowie unterdeckten Fällen in ihrem SwissDRG-System. Ihre Kritik: Die Fallgruppen sind nicht ausreichend differenziert. Die Autoren haben anhand von Daten des Berner Universitätsspitals untersucht, welchen Stellenwert die beiden DRG-Parameter der Varianzreduktion und der Kostenhomogenitätin der Beurteilung und Steuerung haben.

Seit dem 1. Januar 2012 werden akut-somatische...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Personalie

Trumpp übernimmt im Helios Klinikum Emil von Behring

  • News des Tages

André Trumpp wird Anfang Oktober Geschäftsführer des Helios Klinikum Emil von Behring in Berlin.


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich