339
Passwort vergessen

Ambulante Notfallversorgung

Rheinisches Paradebeispiel

  • f&w
  • Titel
  • 27.07.2018

f&w

Ausgabe 8/2018

Seite 687

Von links nach rechts: Dr. Thomas Kemkes, niedergelassener Arzt und Leiter der KV-Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Maria Hilf Bad Neuenahr, Prof. Dr. Michael Masanneck , Geschäftsführer der Marienhaus Kliniken GmbH, Thomas Karls, kaufmännischer Direktor des Krankenhauses Maria Hilf in Bad Neuenahr, und Dr. Josef Spanier, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Maria Hilf in Bad Neuenahr und Chefarzt der dortigen Gynäkologie und Geburtshilfe

Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr

Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr

Bauliche Struktur der Zentralen Aufnahme im Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr.

Politik und Sachverständige wollen, dass Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte enger zusammenrücken, etwa mittels Portalpraxen an Kliniken. Im Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr ist das längst Alltag. 

So dürften sich Politik, Krankenkassen und der Sachverständigenrat Gesundheit den Prototyp eines Krankenhauseingangs vorstellen: Der Patient betritt das Krankenhaus, liest rechts oben in großen Buchstaben „Zentrale Aufnahme“. Dort meldet er sich, dort wird er weitergeleitet – auf die...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Weitere Artikel dieser Ausgabe


Neueste Klinik-Personalie

Bundesministerium für Gesundheit

Staatssekretär Lutz Stroppe muss gehen

  • News des Tages

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seinen Staatssekretär Lutz Stroppe in den einstweiligen Ruhestand versetzt. ...


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich