338
Passwort vergessen

Ausgabe

f&w Heftarchiv

Ausgabe 6/2010

Ausgabe 6/2010

Fachkräftemangel 2030

vom 01.06.10


    Weitere Artikel

  • Zur Speicherung der Flut medizinischer Daten bieten sich externe Dienstleister an

    Revisionssichere Langzeitarchivierung

    Die Wertschöpfung im Krankenhaus erfolgt heute im Wesentlichen infolge klinischer Kernkompetenz und...

  • Ein konventioneller und ein integrierter OP-Trakt im Vergleich

    Mit Innovationen Kosten einsparen

    Angesichts einer alternden Bevölkerung erscheint eine transparente Analyse der prozeduralen Kostensituation...

  • Vitos schult seine Mitarbeiter systematisch

    Kompetenztraining für Führungskräfte

    Die Qualifikation der Mitarbeiter in einer Psychiatrie entscheidet maßgeblich über die Qualität der...

  • Wie Krankenhäuser den Anteil von Frauen in ihren Führungspositionen erhöhen können

    Frauen im Management

    In der Führung der 500 größten Unternehmen in Deutschland befinden sich nur 49 Frauen. Dies entspricht...

  • In einem Krankenhaus der Schwerpunktversorgung werden zwei Stationen zusammengelegt

    Change Management: Veränderungen brauchen Zeit

    Die überkommene Segmentierung innerhalb der Krankenhäuser nach Berufsgruppen, Fachdisziplinen und eine...

  • Spezialisierte Versorgung in MVZ an Fachkliniken und kleineren Krankenhäusern

    Stationär und ambulant aus einer Hand

    Auch kleinere Krankenhäuser greifen auf die Möglichkeit einer vernetzten Versorgung durch ein...

  • Sind Netzwerke die Lösung?

    Kliniklaboratorien im Ausverkauf

    Wann sind Laborkosten auffällig? Liegen in Akutkliniken mit Intensivpflege und mindestens drei...

  • Social-Media-Instrumente auf dem Vormarsch

    Ein neues Zeitalter für Marketingmaßnahmen

    Schlag auf Schlag: Golfen für neue Patientenzimmer", so zwitscherten die Kliniken Essen Mitte (KEM) jüngst...

  • Wie die Krankenhäuser in der Region Ansbach im Internet für vertrauensvolle Partnerschaft werben

    Markenkommunikation im Social Web

    Im Gesundheitswesen bilden sich verstärkt Netzwerke. Ähnlich wie in der Industrie werden...

  • Die Tücken der Ermittlung und der Interpretation von Veränderungen von Kennzahlen

    Trügerische Transparenz

    Die Aussagekraft und Vergleichbarkeit der in deutschen Krankenhäusern verwendeten Kennzahlen ist begrenzt....

  • Nur wenig mehr als nichts

    Ab 2011 wird es im deutschen Ge­sundheitswesen also wieder mal etwas Neues geben. Die Änderungen betreffen...

  • Aus Liebe zum Beruf

    Bis zum Jahr 2030 werden eine Million Fachkräfte, also Ärzte, examinierte Pflegende und ausgebildete...

  • Die berufliche Belastung junger Ärzte soll planbar und korrigierbar sein

    "Wir brauchen integrative und arbeitsteilige Strukturen"

    Eine Besonderheit des deutschen Gesundheitssystems ist, dass in den großen Reformgesetzen häufig...

  • Ein Reformprojekt ab 2011

    §115x: Spezialärztliche Versorgung

    Rund ein Dutzend verschiedene Rechtskonstruktionen sind in den vergangenen 30 Jahren entstanden, um das zu...

  • Kliniksterben: Prognose versus Realität

    Das „Kliniksterben" ist bisher nicht in der dramatischen Weise erfolgt, wie dies ein Großteil der Studien...

  • Das Fazit der Studie von PwC und WifOR-Institut

    Fachkräftemangel 2030

    Wenn Politik, Wirtschaft und die anderen Arbeitsmarktakteure in der Gesundheitswirtschaft nicht heute...

  • Debatin, Rebscher, Roeder, Vogt und Weiser diskutieren die aktuelle Studie „Fachkräftemangel – Stationärer und ambulanter Bereich bis zum Jahr 2030" von PwC und dem WifOR-Institut

    Antworten auf den Fachkräftemangel 2030

    f&w: Halten Sie diese Zahlen für plausibel? Oder ist das Schwarzmalerei? Ist es überhaupt seriös, Prognosen...

  • Was sich für die Krankenhäuser ändert

    GKV-FinG vom Bundestag beschlossen

    Der Gesetzentwurf eines GKV-Finanzierungsgesetzes (Bundestagsdrucksache 17/3040) zielt kurzfristig auf den...

  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen Privatisierung und Fördermittelfinanzierung?

    Regionale Kontraste im Krankenhausmarkt

    Die Anzahl und der Anteil der privaten Krankenhausträger für Deutschland insgesamt sind im...

  • „Erhöhung der Medizinstudienplätze um 15 Prozent"

    "Erhöhung der Medizinstudienplätze um 15 Prozent"

    Auch wenn die Ergebnisse der Studie in der Tendenz unbestritten in die richtige Richtung weisen, halte ich...

  • 6. Personalkongress der Krankenhäuser

    Instrumente gegen den Fachkräftemangel

    Wie finden und binden die Krankenhäuser in den Zeiten eines zunehmenden Fachkräftemangels qualifiziertes...

  • Ein Ausblick auf die Medica 2010 und den 33. Deutschen Krankenhaustag

    Viele Firmen kommen wieder, einige bleiben fern

    Positiv seien die Vorzeichen für die Medica 2010, sagt Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe...

  • Erfolgreicher Abschluss des B. Braun-Mentoring-Programms in Wien

    Das Netzwerk wächst

    B. Braun Austria hatte die Türen für die Gäste aus Deutschland und der Schweiz in Wien – sei es in die...

  • Die P.E.G. - ein Superlativ

    Aufsichtsratsvorsitzender Elio Schneider gratulierte zum Jubiläum und rief mit einem Zitat von Georg von...

  • Recht aktuell kommentiert: Der Honorararzt im Krankenhaus

    Die Entscheidungen des VG Hannover Mit gleich vier Urteilen vom 22. Juli 2010(1) hat das Verwaltungsgericht...

  • Nachforderungen der Krankenhäuser nach korrigierter Schlussrechnung

    Abrechnung unter Vorbehalt

    Anlass geben in der Praxis die Fälle, in denen ein Krankenhaus nach bereits erteilter Schlussrechnung einen...

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News rund um das Nationale DRG-Forum bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Partner



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich