344
Passwort vergessen

Telemedizin kann Kosten senken und herzinsuffizienten Patienten Eigenverantwortung wiedergeben

Hand aufs Herz

  • Innovation
  • 01.02.2007

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 2/2007

Herz- und Kreislauferkrankungen zählen zu den größten Kostentreibern im Gesundheitssystem. 35 Milliarden Euro müssen jedes Jahr aufgewendet werden. Telemedizinische Monitoring-Programme, die den Patienten aus der Ferne zu Hause überwachen, versprechen Kostenreduktionen um bis zu 50 Prozent. Vor allem aber können sie den Betroffenen ein Stück Lebensqualität wiedergeben.

 

 

Die chronische Herzinsuffizienz ist die gemeinsame Endstrecke aller Herzkrankheiten. Sie ist als solche nicht heilbar....

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich