344
Passwort vergessen

Mit einem Anteil von 20 bis 25 Prozent sind sie eine Größe im deutschen Krankenhausmarkt. Doch Öffentlichkeit ist nicht ihre Sache

Katholische Krankenhäuser blühen im Verborgenen

  • Strategie
  • 01.02.2008

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 2/2008

Öffentlichkeit ist nicht ihre Sache: Katholische Krankenhäuser blühen lieber im Verborgenen. Dabei haben sie einen Anteil von 20 bis 25 Prozent am gesamten deutschen Klinikmarkt – je nachdem, ob man die Einrichtungen oder die Bettenkapazität zählt.

So viel Offenheit war und ist für katholische Kliniken und Krankenhausträger eher unge-wöhnlich: Seit 2005 veröffentlicht die St. Franziskus-Stiftung mit Sitz in Münster in ihrem Geschäftsbericht Zahlen, die man bei vielen anderen Klinikträgern...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich