350
Passwort vergessen

Die unterlassene Thromboseprophylaxe und der insolvente Belegarzt

  • Recht
  • 01.01.2006

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 1/2006

Auf der gynäkologischen Belegbettenabteilung eines kleineren Krankenhauses ereignete sich kürzlich folgender Zwischenfall:
Aufgrund plötzlich aufgetretener starker Unterleibsblutungen hatte der behandelnde niedergelassene Frauenarzt, der am örtlichen Krankenhaus zugleich Belegarzt war, eine 52-jährige Patientin stationär in seine Belegbettenabteilung eingewiesen. Er nahm noch am Tag der Aufnahme eine diagnostische Ausschabung vor und führte dann fünf Tage später nach weiteren...

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich