350
Passwort vergessen

Eine unendliche Geschichte

Der Spritzenschein

  • Recht
  • 01.02.2002

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 2/2002

1. Der "Spritzenschein" ist als einrichtungsinterner Befähigungsnachweis als Instrument der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zulässig.
2. Der "Spritzenschein" entwickelt seine Aussagekraft nur einrichtungsbezogen und einrichtungsspezifisch. Er kann nicht auf andere Einrichtungen übertragen werden. Beim Wechsel von Pflegekräften in eine andere Einrichtung hat eine eigenständige personelle Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle zu erfolgen.
3. Dem "Spritzenschein" als...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich