350
Passwort vergessen

– Oberlandesgericht Stuttgart, Urteil vom 02.11.1999 unter dem AZ: U 43/98 –

Die Haftung des Krankenhauses bei Sturz des Patienten aus dem Bett

  • Recht
  • 01.03.2001

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 3/2001

Leitsatz:
Ein Bettgitter muss zum Schutz des Patienten erst bei Vorliegen besonderer Gründe angebracht werden. Ein Sturz während eines früheren Krankenhausaufenthalts genügt dazu noch nicht.

 

Sachverhalt:
Die Klägerin begehrt Schadensersatz – Zahlung von Schmerzensgeld, rückständigem Mehrbedarf und einer entsprechenden Rente – wegen fehlerhafter ärztlicher Behandlung in der Klinik a.E. in G.
Die damals 59 Jahre alte Klägerin wurde dort am 8.11.1996 zur Durchführung einer...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich