350
Passwort vergessen

Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Dresden, Az.: 414 Js 1712/07

Angebliche Pflegefehler durch „Whistle-Blower" zur Anzeige gebracht

  • Recht
  • 01.03.2011

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 3/2011

Die rechtliche Beurteilung von „Whistle-Blowern“ muss differenziert erfolgen. Dies kann an der hier dargestellten Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Dresden exemplarisch gezeigt werden.

Vorbemerkung

Hintergrund der Einstellungsverfügung
Die nachstehende Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft Dresden, Az.: 414 Js 1712/07, vom 18.10.2011 illustriert anschaulich, wie durch sog. „Whistle-Blower“ eine externe Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle für eine stationäre...

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich