Unikliniken

Heyo Kroemer nimmt Tecklenburgs Platz im VUD-Vorstand ein

  • News des Tages
Heyo Kroemer nimmt Tecklenburgs Platz im VUD-Vorstand ein
Heyo Kroemer © umg/kimmel

Charité-Chef Prof. Dr. Heyo Kroemer ist neues Mitglied im Vorstand des Verbands der Universitätsklinika Deutschlands (VUD). Der Pharmakologe war von 2012 bis Mitte 2019 Dekan und Vorstandschef der Uniklinik Göttingen. Seit September ist er Vorstandsvorsitzender der Berliner Charité. Kroemer war von 2012 bis 2019 Präsident des Medizinischen Fakultätentages, der gemeinsam mit dem VUD im Dachverband "Deutsche Hochschulmedizin" die Interessen der Unikliniken vertritt.

Kroemer: "Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Universitätskliniken und Medizinischen Fakultäten ist im Moment wichtiger denn je. Die Universitätsmedizin spielt in der aktuellen Corona-Epidemie eine entscheidende Rolle. Nur mit gemeinsamer Forschung und Entwicklung neuer Therapien können wir dafür sorgen, dass unsere Ergebnisse schnell bei den Patienten ankommen. Was für die derzeitige Epidemie gilt, ist aber auch zukünftig entscheidend. Deshalb möchte ich weiter zu einer engen Vernetzung der Unimedizin beitragen."

Der Sitz im VUD-Vorstand war vakant geworden, nachdem Dr. Andreas Tecklenburg aus seinem Amt als Vorstand der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ausgeschieden war. Tecklenburg gehörte dem VUD-Vorstand seit 2006 an. Seitdem leitete er zudem den Qualitätsausschuss des VUD. "Das Ausscheiden von Herrn Dr. Tecklenburg ist sowohl für die MHH als auch für den VUD ein großer Verlust", sagte Prof. Dr. Michael Albrecht, Vorsitzender des VUD.

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich