Finanzen

Krankenhausfinanzierung, DRG und PEPP

Oberschwabenklinik erneut im Minus
Jahresergebnis

Oberschwabenklinik erneut im Minus

  • Finanzen

Die Oberschwabenklinik gGmbH hat ihr Geschäftsjahr 2020 mit einem Defizit von 2,239 Millionen Euro abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Verbesserung um mehr als zwei Millionen Euro, die ohne Hilfen von Bund und Land nicht möglich gewesen wäre.

Finanzielle Entspannung nicht in Sicht
Studie

Finanzielle Entspannung nicht in Sicht

  • Finanzen

Die finanzielle Situation der Kliniken war noch nie so angespannt wie heute. Eine aktuelle Roland Berger-Studie zeigt, dass 83 Prozent der Häuser mit einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation in den nächsten fünf Jahren rechnen.

"Corona war und ist eine Herausforderung"
Bilanzgespräch

"Corona war und ist eine Herausforderung"

  • Finanzen
  • Ausgabe 7/2021

Als ein Maximalversorger mit Schwerpunkt der traumatologischen Notfallversorgung musste das Bundeswehrkrankenhaus Ulm den Spagat zwischen Tagesgeschäft und Covid-Modus schaffen. Daneben half die Bundeswehr während der Pandemie im In- und Ausland. Generalarzt Dr. Jörg Ahrens, Kommandeur und Ärztlicher…

 Zu viele Betten
Psychiatrie

Zu viele Betten

  • Psych-Entgeltsystem
  • Ausgabe 7/2021

Entgegen internationaler Trends nimmt die Zahl der Betten in psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern seit Jahren zu. Im Sinne der Patienten ist diese Entwicklung allerdings nicht.

Psychosomatik ohne Grenzen
Zukunft der Versorgung

Psychosomatik ohne Grenzen

  • Psych-Entgeltsystem
  • Ausgabe 7/2021

Psychosomatische Krankenhäuser werden in der Zukunft spezialisierter, sektorenübergreifend und digitaler arbeiten. Eine Verschiebung von psychiatrischen zugunsten psychosomatischer Betten sei zudem dringend geboten, fordert der CEO der Schön Kliniken. 

PPP-RL neu justieren
Personalausstattung

PPP-RL neu justieren

  • Psych-Entgeltsystem
  • Ausgabe 7/2021

Obwohl die Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie (PPP-RL) bereits seit 1. Januar 2020 Geltung hat, trafen die praktischen Schwierigkeiten die Krankenhäuser erst Anfang 2021 mit voller Wucht.

"Ein Krankenhausaufenthalt ist zusätzlicher Stress"
Versorgung zu Hause

"Ein Krankenhausaufenthalt ist zusätzlicher Stress"

  • Psych-Entgeltsystem
  • Ausgabe 7/2021

Das Pfalzklinikum beschreitet einen modernen Weg der psychiatrischen Versorgung. Die Patienten werden zu Hause behandelt und versorgt. Es ist das größte Modellvorhaben seiner Art deutschlandweit. f&w im Gespräch mit Geschäftsführer Paul Bomke und Chefärztin Dr. Sylvia Claus. …

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich