Reha-Budget soll bis 2017 schrittweise steigen

  • News des Tages

Mit dem Rentenpaket hat die Bundesregierung gestern auch eine Erhöhung des Reha-Budgets beschlossen. Rückwirkend zum 1. Januar 2014 sollen den Trägern der gesetzlichen Rentenversicherung zunächst 100 Millionen Euro mehr im Jahr für Leistungen zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation zur Verfügung stehen. Bis 2017, so wollen es Union und SPD, sollen die zusätzlichen Mittel sogar bis zu 233 Millionen Euro betragen, um die steigende Leistungsnachfrage der geburtenstarken Jahrgänge, der sogenannten Baby-Boomer, decken zu können. Anschließend sollen die Erhöhungen schrittweise wieder abgebaut werden.

Autor

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich