Unternehmenszahlen

Rhön steigert den Umsatz in den ersten neun Monate 2021 um 1,2 Prozent

  • News des Tages
Rhön steigert den Umsatz in den ersten neun Monate 2021 um 1,2 Prozent

Die Rhön-Klinikum AG verzeichnete in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 Umsatzerlöse in Höhe von 1,03 Milliarden Euro – nach 1,02 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Wachstum von 1,2 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 71,1 Millionen Euro um 10,3 Millionen Euro über dem Vorjahresniveau. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 hatte der Rhön-Vorstand bereits Anfang Oktober 2021 entschieden, die bisherige Prognose des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2021 nach oben anzupassen. Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet der Vorstand der Gesellschaft nunmehr mit einem EBITDA zwischen 92 Millionen Euro und 102 Millionen Euro. 

Die Rhön-Klinikum AG ist eine der größten privaten Kliniken Deutschlands. 2020 hat der Konkurrent Asklepios die Klinikkette übernommen. 

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich