G-BA-MonitorG-BA-Monitor

Hecken will Tavi-Mindestmenge

  • f&w
  • Politik
  • 29.04.2020
Ausgabe 3/2020

f&w

Ausgabe 3/2020

Seite 231

Bis zur Jahresmitte will der G-BA Mindestmengen für das Herzklappenverfahren Tavi beschließen. Versorgungspolitisch geht es eher um Nuancen, denn schon jetzt dürfen nur 85 Zentren dieses Verfahren anwenden. Doch der Eingriff erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Der kathetergestützte Aortenklappen-ersatz (Tavi) ist seit Bestehen des Verfahrens ein umkämpftes Terrain. Der Eingriff ist gut bezahlt und ersetzt in immer mehr Fällen die offen chirurgische Technik. Ursprünglich ist das Kathetern eine…

Autor

Ausgabe online durchblättern
PDF Download des Artikels

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich