Closed-Loop-Verfahren

Tabletten von Roboterhand

  • Revolutionary Hospital
  • Technologie
  • 29.04.2020
Ausgabe 3/2020

f&w

Ausgabe 3/2020

Seite 286

Tabletten von Roboterhand

Deutschland hinkt bei der Digitalisierung der Arzneimitteltherapie im internationalen Vergleich hinterher. Nur langsam beginnt in deutschen Kliniken ein Umdenken. Dabei kann sie Leben retten, denn die Fehlerquote beim Stellen der Medikamente geht mithilfe des Closed-Loop-Verfahren gegen null, rechnet das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein vor.

Moderne Architektur, kürzere Wege und neue medizinische Geräte – Ende 2019 ist das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) an seinen…

Autor

Ausgabe online durchblättern
PDF Download des Artikels

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich