Ausgerechnet die Bundesbank gegen Vorsorgefonds in der Pflege

Spielverderber Stabilitätsanker

  • Politik
  • Krankenversicherung & Pflege
  • 01.01.2014
Ausgabe 1/2014

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 1/2014

Die Mehrheit der Ökonomen propagiert, die umlagefinanzierte Sozialversicherung durch Kapitaldeckung abzulösen oder zumindest zu ergänzen. Nun positioniert sich ausgerechnet die Bundesbank, ordnungspolitisches Gewissen der Bundesrepublik, gegen einen Vorsorgefonds in der Pflege.

Es ist ein Tritt von hinten in die Kniekehlen, den die Deutsche Bundesbank der Verhandlungsgruppe Gesundheit der Großen Koalition verpasst hat. SPD, CDU und CSU haben verabredet, den Beitragssatz zur sozialen…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich