Unisex-Urteil: Alle gleich?

  • Politik
  • 01.02.2011
Ausgabe 2/2011

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 2/2011

Die Zeichen stehen auf Gleichberechtigung und damit auf Gleichbehandlung – nun auch im Versicherungssegment. Zukünftig dürfen Versicherungen das Geschlecht nicht mehr als Kriterium bei der Kalkulation ihrer Tarife verwenden. Unisex-Tarife führten keineswegs zu mehr Gerechtigkeit, sagen die privaten Kassen. Die gesetzlichen Kassen hingegen begrüßen die Entscheidung als „Schritt in Richtung fairen Wettbewerb“.

Spätestens ab dem 21. Dezember 2012 dürfen Versicherer das Geschlecht nicht mehr als…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich