Mal dreist, mal konstruktiv

  • Politik
  • 01.02.2011
Ausgabe 2/2011

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 2/2011

Wenn Verbände und Unternehmen auf internen Kanälen nicht zum Erfolg kommen, schachern sie bisweilen ganz offen um ihre Interessen. Tatsächlich durchdringen sich politischer Apparat auf der einen und die Lobbyverbände auf der anderen Seite gegenseitig – und beide Parteien profitieren davon letztlich für die Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben.

 

Wie schamlos Lobbyisten zu agieren in der Lage sind, dafür ist aktuell der inzwischen wegen höherer Gewalt geplatzte Deal der vier großen…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich