"Wir bauen unsere toxischen Papiere konsequent ab"

  • Politik
  • 01.04.2011
Ausgabe 4/2011

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 4/2011

Nach einem verlustreichen Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftet die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) jetzt wieder Gewinne und zahlt ihren Genossen eine Dividende, sagt der Vorstandsvorsitzende Herbert Pfennig im Interview. Die Bank verklagt ihre ehemaligen Vorstände auf Schadenersatz in Höhe von 66 Millionen Euro, weil diese mit spekulativen Papieren in den US-amerikanischen Immobilienmarkt das Institut geschädigt und ihre Pflichten verletzt haben sollen. Vorstandschef Pfennig will die…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich