Ethik

Ware Körper

  • Politik
  • Debatte
  • 01.05.2014
Ausgabe 5/2014

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 5/2014

Der Handel mit Gewebeteilen und Körpersäften ist längst zu einem lukrativen Geschäftsmodell avanciert. Unser Kolumnist fordert, dieses nicht hinter ethischen Floskeln des Altruismus zu verbergen, sondern transparent zu machen.

Zur Integrität von Leib und Leben gehört die traditionelle Vorstellung, dass wir unseren Körper nicht veräußern und als Ware feilbieten sollten. Wir müssen gar nicht erst das Stichwort Prostitution bemühen, um Zweifel anzumelden, wie konsistent dieser Grundgedanke in…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich