Nur wenige Ärzte zieht es nach Deutschland

  • Strategie
  • 01.04.2011
Ausgabe 4/2011

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 4/2011

Die Erweiterung der Europäischen Union in den Jahren 2004 und 2007 um insgesamt zwölf Staaten hat zu weniger Wanderungsbewegungen von Gesundheitsfachkräften geführt als angenommen. Gleichwohl sind die Abwanderungen vornehmlich zulasten der osteuropäischen Staaten gegangen. Dies geht aus einem Bericht des European Observatory on Health Systems and Policies hervor, einer Brüsseler Denkfabrik in der Trägerschaft verschiedener EU-Staaten, europäischer Institutionen und Einrichtungen aus Politik,…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich