250
Passwort vergessen

Planungsrelevante Qualitätsindikatoren

Thüringen will Vorgaben nicht automatisch umsetzen

  • News des Tages

Thüringen will die vom Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) beschlossenen planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser nicht automatisch umsetzen. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den die Landesregierung in der vergangenen Woche vorgelegt hat. Demnach will die Regierung die Indikatoren als Bestandteil des Krankenhausplans ausschließen. Stattdessen soll das Thüringer Gesundheitsministerium unter Beteiligung des Krankenhausplanungsausschusses im Einzelfall über die Übernahme entscheiden.

Zwar teile die Landesregierung das Ziel des Gesetzgebers die Qualität in den Krankenhäusern zu sichern, heißt es in der Begründung zum Gesetzentwurf. Jedoch sei zu berücksichtigen, dass die Länder die Aufgabe haben, die Versorgung der Bevölkerung mit leistungsfähigen, eigenverantwortlich wirtschaftenden Krankenhäusern zu gewährleisten. „Ohne die Gesetzesänderung kann diese Versorgung unter Umständen nicht mehr gewährleistet werden“, heißt es in der Begründung. Es sei nicht absehbar, welche Auswirkungen die automatische Übernahme der vom G-BA beschlossenen planungsrelevanten Qualitätsindikatoren auf die Angebote der stationären Versorgung in Thüringen hätten.

Die Regelung zu den planungsrelevanten Qualitätsindikatoren war mit dem Krankenhausstrukturgesetz vom 10. Dezember 2015 eingefügt worden. Demnach sind die Empfehlungen des G-BA (siehe auch Themenseite G-BA) zu den Indikatoren automatisch Bestandteil des Krankenhausplans.

Lesetipp

Jochen Metzner, Referatsleiter Krankenhausversorgung Hessisches Sozialministerium: Planungsrelevante Qualitätsindikatoren im Lichte des Grundgesetzes (aus PKR 2/2017)

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Wiedereinführung der Monistik – veraltete Idee für eine neue Zeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Im Tuk-Tuk-Stau vor der Klinik: Unsere große Reportage von der Vordenkerreise 2018 nach Indien.

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich