Bublitz hält Einsparmöglichkeiten für „begrenzt"

  • News des Tages

Eine Reduzierung der Krankenhausbetten in Deutschland dürfte nach Ansicht von Thomas Bublitz, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Privatkliniken (BDPK), die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Kliniken nicht lösen. Im „Orientierungswert“ des BibliomedManager schreibt Bublitz: „Die Kosten eines Krankenhauses werden zu zwei Dritteln vom Personal verursacht. Die Realität ist aber, dass das Krankenhauspersonal gerade nicht gelangweilt vor leeren Betten steht und auf den nächsten Patienten wartet. Insofern sind die Einsparmöglichkeiten durch weniger Krankenhausbetten sicher begrenzt.“

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hatte vergangene Woche angekündigt, die Überkapazitäten in der deutschen Krankenhauslandschaft angehen zu wollen. Ein ausführlicher Bericht dazu findet sich in der „Story der Woche“ auf BibliomedManager.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich