Umstrukturierungsfonds wieder im Spiel

  • News des Tages

Zum Auftakt der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Krankenhausreform haben sich Vertreter des Bundes sowie der A- und B- Länder mit Kurzstatements positioniert. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sagte : „Zur Sicherstellung der Krankenhaustätigkeit in der Fläche unseres Landes sowie der spezifischen Aufgaben etwa von Hochschulkliniken nehmen wir uns ausdrücklich vor, auch bei der Finanzierung der Behandlungs- und Betriebskosten nachzulegen." Gleichzeitig gelte, Krankenhausplanung solle ortsnah sein und sei zu Recht Sache der Bundesländer.

Dazu gehöre auch die Verantwortung für die Investitionsmittel. Für die A-Länder forderte die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz Cornelia Prüfer-Storcks Verbesserungen im Hinblick auf die Orientierung an Qualität, ein Mehr an Patientensicherheit, bessere Arbeitsbedingungen insbesondere für Pflegekräfte im Krankenhaus und eine gerechtere Finanzierung. Sie sprach sich für einen Pay-for-Performance-Ansatz aus und machte klar, dass die A-Länder noch einmal „sehr ernsthaft" über den Umstrukturierungsfonds debattieren wollen.

Lesen Sie exklusiv auf BibliomedManager, was Hessens Sozialminister Stefan Grüttner bezüglich der vorhandenen Fehlanreize im Vergütungssystem forderte und welche Erwartungen die Krankenhausgesellschaften an die Bund-Länder-Gruppe hegen. >> Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich