DFPP entwickelt neue State-of-the-Art-Methoden

  • News des Tages

Die Deutsche Gesellschaft Psychiatrische Pflege (DFPP) will neue „State-of-the-Art-Methoden" erarbeiten, die für die Praxis relevant sind und das aktuellste Pflegewissen abbilden. Die zeitgemäßen Pflegekonzepte müssten von einem breiten Expertenkreis konsentiert werden und so formuliert sein, dass sie in der Praxis gerne genutzt würden, heißt es in einer DFPP-Mitteilung. Auch könne jede State-of-the-Art-Methode zu einer Leitlinie weiterentwickelt werden. Die Vorgehensweise orientiere sich hier etwa am „Deutschen Instrument zur methodischen Leitlinien-Bewertung" der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften. Derzeit beschäftigen sich Arbeitsgruppen beispielsweise mit den Themen „Hoffnungsförderung", Intensive Betreuung und Deeskalation" und „Suizidalität". Weiterhin geplant seien Arbeiten zu „Recovery", „Angst", „Coping" und „Hometreatment". Themenvorschläge können jederzeit bei den entsprechenden Koordinatoren eingebracht werden.     

Autor

 Johanna Kristen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich