Erneute Entgelterhöhung in der Diakonie

  • News des Tages

Nachdem die Vergütungen in der Diakonie bereits zum 1. März 2014 um 1,3 Prozent gestiegen waren, sollen sie nun rückwirkend zum 1. Juli 2014 um weitere 1,9 Prozent angehoben werden. Das hat die Arbeitsrechtliche Kommission der Diakonie Deutschland (ARK Diakonie Deutschland) auf ihrer Sitzung vergangene Woche beschlossen. Diese Regelung betreffe auch die Auszubildenden, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD). Ausgenommen von diesem Beschluss seien aber die Ärzte. Mit diesen sei bereits im Dezember eine Entgelterhöhung von durchschnittlich 1,6 Prozent vereinbart worden.

„Wir begrüßen die Verständigung mit der Dienstnehmerseite, die weiterhin attraktive Vergütungen für die Beschäftigten in der Diakonie ermöglicht und sie an der allgemeinen Lohnentwicklung teilhaben", sagte der Vorsitzende der ARK Diakonie Deutschland, Matthias Bitzmann. Allerdings  stelle diese Einigung die diakonischen Dienstgeber auch vor große finanzielle Herausforderungen: „Wir sind bis an die Schmerzgrenze gegangen. Vor allem im Bereich der Altenhilfe wird der zusätzliche finanzielle Druck zu spüren sein", so Bitzmann.

Autor

 Johanna Kristen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich