Einheitliche IT-Struktur im Gesundheitswesen rückt näher

  • News des Tages

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat sich mit den Organisationen der Selbstverwaltung auf Maßnahmen verständigt, um die IT-Strukturen im Gesundheitswesen näher zusammen zu bringen. Wie das BMG am Montag mitteilte, soll der Austausch von Informationen zwischen den heute rund 200 unterschiedlichen Informationstechnologiesystemen in der ambulanten und stationären Versorgung sichergestellt werden. Die weitere Arbeit an dem Projekt solle die Gematik leisten, also die von den Organisationen der Selbstverwaltung für den Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur gegründete Gesellschaft, die auch für die elektronische Gesundheitskarte zuständig ist.

In der BMG-Mitteilung heißt es weiter: „Grundlage dieser Verständigung war die ‚Planungsstudie Interoperabilität‘, ein Projekt der vom BMG Mitte 2010 im Zusammenhang mit dem IT-Gipfel-Prozess der Bundeskanzlerin gegründeten eHealth-Initiative. Die Initiative wird von allen Spitzenorganisationen der Selbstverwaltung und den für den IT-Einsatz im Gesundheitswesen maßgeblichen Unternehmensverbänden getragen."

Bundesgesundheitsminister Herman Gröhe (CDU) kündigte an, dass die Ergebnisse der Planungsstudie in die Arbeiten für das neue eHealth-Gesetz einfließen sollen. Anfang Juli hatten die Gesundheitsexperten von CDU und SPD vereinbart, noch in diesem Jahr ein eHealth-Gesetz auf den Weg zu bringen. Zusätzlich arbeitet das Bundesforschungsministerium „an einem Förderprogramm zur Medizininformatik", wie ein Ministeriumssprecher gegenüber BibliomedManager in diesem Zusammenhang bestätigt hatte.

Informationen und sämtliche Ergebnisse, Zusammenfassungen und Dokumente zu den einzelnen Arbeitspaketen der „Planungsstudie Interoperabilität" finden sich hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich