Saarland will Krankenhausplan flexibilisieren

  • News des Tages

Im Saarland sollen künftig Krankenkassen und Kliniken über den Krankenhausplan verhandeln. Gesundheitsminister Andreas Storm hat dazu die notwendige Novellierung des Krankenhausgesetzes auf den Weg gebracht, wie die Ärzte-Zeitung in ihrer App berichtet. Demnach soll künftig nicht mehr das Kabinett über die Aufteilung der Betten auf einzelne Abteilungen entscheiden. Stattdessen sollen freiwillige Vereinbarungen zwischen Kassen und Krankenhäusern ermöglicht werden.

Im Einzelnen soll der Prozess künftig in einem Zweiphasenmodell ablaufen. Zunächst solle die Landesregierung auf der Basis von Gutachten für jedes Krankenhaus die Gesamtbettenzahl und die Fachabteilungen festlegen. Anschließend solle dann eine zweite Phase folgen, in der die Betten ohne einen weiteren Kabinettsbeschluss zugeordnet werden – entweder in Verhandlungen mit dem Gesundheitsministerium oder durch eine Einigung der Kliniken mit der für die Budgetverhandlungen mit dem jeweiligen Haus führenden Krankenkasse.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich