Merkel für restriktive Regelung aktiver Sterbehilfe

  • News des Tages

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in einem Interview mit den „Kieler Nachrichten" für „eine sehr restriktive Regelung jedweder Art von aktiver Sterbehilfe" stark gemacht. Das werde die CDU-Vorsitzende auch bei ihrer Abstimmung im Bundestag leiten. Nach Ansicht Merkels sind Abgeordnete vor allem bei Grenzfragen des menschlichen Lebens wie etwa der Präimplantationsdiagnostik, Organspenden und Stammzellen ihrem Gewissen verpflichtet.  Sie betonte zudem, dass es gerade für eine Volkspartei wie die Union wichtig sei, über solche Themen offen zu sprechen. Die Regierungschefin sprach sich darüber hinaus für einen Ausbau der Palliativmedizin aus.

Autor

 Johanna Kristen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich