„Wir haben mindestens 500 Krankenhäuser zu viel"

  • News des Tages

Lutz Helmig provoziert die deutsche Krankenhauslandschaft und treibt damit die Debatte um Klinikschließungen voran. Der Gründer der Helios-Kliniken fordert einschneidende Reformen im deutschen Gesundheitswesen. Im Interview mit dem Fachmagazin „Gesundheitswirtschaft" führt er seine Forderungen aus seinem Buch „Gesundheit und Freiheit" weiter aus und fordert eine drastische Bereinigung der deutschen Klinikszene.

„Wir haben in Deutschland immer noch mindestens 500 Krankenhäuser zu viel, vielleicht 1.000", sagt er in dem Interview. Diese Kliniken seien „überflüssig". Unrentable Abteilungen? Für Helmig ist das vor allem ein Indiz zu geringer Mengen und damit einhergehend auch von Qualitätsproblemen. Selbst die Notaufnahme ist für ihn kein finanzieller Notfall. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich