APS kürt Projekte zur Verbesserung der Patientensicherheit

  • News des Tages

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) zeichnet 2015 zum zweiten Mal Projekte aus, die die Patientensicherheit verbessern. Der mit 19.500 Euro dotierte Preis richtet sich an Kliniken, Praxen, Pflegedienste, Krankenkassen, Healthcare-Anbieter und Gesundheitsämter. Gesucht seien insbesondere zukunftsweisende evaluierte Best-Practice-Beispiele und praxisrelevante Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Dazu zählten etwa Methoden zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit, Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, Ideen zur Optimierung von Infrastruktur und Ablauforganisation sowie Modelle für eine patientenzentrierte Kommunikation.

Die drei Erstplatzierten erhalten eine finanzielle Unterstützung von 10.000, 6.000 beziehungsweise 3.500 Euro. Noch bis zum 31. Oktober können Beiträge eingereicht werden. Der Deutsche Preis für Patientensicherheit wird dann am 16. April 2015 auf der 10. Jahrestagung des APS verliehen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich