Jeder zehnte Facharzttermin wird nicht genutzt

  • News des Tages

Facharztpatienten verpassen immer häufiger ihre Termine. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Danach erscheinen jeden Tag mehr als 10 Prozent der Patienten nicht zu ihrem Termin in einer Facharztpraxis, mehr als die Hälfte ohne vorher abzusagen. Es könne immer vorkommen, dass ein Patient aus guten Gründen einen Termin nicht einhalten könne, sagte KBV-Vorstandsvorsitzender Andreas Gassen. „Aber wenn der Arzt dies nicht rechtzeitig erfährt, so ist die beste Terminplanung obsolet."

Das Problem hat sich laut der Umfrage in den letzten 2 Jahren verstärkt. KBV-Chef Gassen hatte sich in der Vergangenheit wiederholt gegen Forderungen der Politik nach einer gesetzlichen Termingarantie in deutschen Facharztpraxen ausgesprochen. Vor dem Hintergrund der Umfrageergebnisse bezeichnete er eine Gesetzesvorlage, die nur Ärzte weiter in die Pflicht nehmen wolle, als unangemessen. Rund 45 Prozent der befragten Fachärzte gaben laut KBV an, dass die verpassten Termine ein großes Problem in ihren Praxen darstellten.

Für die Untersuchung hatte die KBV mehr als 1.000 Haus- und Facharztpraxen per Telefon interviewen lassen. Rund 65 Prozent der Befragten führten eine Einzelpraxis. Die Patientenzahl lag im Schnitt bei etwa 60 pro Tag, die in der Regel innerhalb der Sprechzeiten von rund 7 Stunden behandelt werden. Umgerechnet würden somit etwa 6 Termine am Tag nicht wahrgenommen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich