Gröhe kündigt unangemeldete MDK-Kontrollen an

  • News des Tages

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat sich für unangemeldete Qualitätskontrollen in Krankenhäusern ausgesprochen . Das sagte der CDU-Politiker im Gespräch mit dem Magazin „Focus", das am Sonntag veröffentlicht wurde. Bereits im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD war vorgesehen, dass im Falle eines konkreten Verdachts, eine Klinik halte sich nicht an die Qualitätsvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses, unangemeldete MDK-Kontrolle möglich werden sollten.

Zu den laufenden Gesprächen in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Klinikreform betonte Gröhe, es gelte, gut erreichbare Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung zu sichern und zugleich die Spitzenmedizin, wie sie zum Beispiel an den Universitätskliniken und auch in ihren Ambulanzen, angeboten wird, angemessen zu honorieren. Die Verhandlungspartner seien sich einig, dass Qualität das entscheidende Kriterium der Krankenhausplanung sei.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich