Hamburg gründet Arbeitsgruppe zur Entbürokratisierung der Pflege

  • News des Tages

Der Hamburger Landespflegeausschuss (LPA) hat eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die das auf Bundesebene entwickelte Konzept zum Bürokratieabbau in der Pflege umsetzen soll. Mitglieder des Gremiums zur flächendeckenden Einführung der vereinfachten Pflegedokumentation sind Verbände der Leistungsanbieter, die Landesverbände der Pflegekassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung und die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz. Das geht aus einer Senatsmitteilung hervor. Mit der zusammengestellten Arbeitsgruppe komme Hamburg unter anderem dem Wunsch des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) nach, sich an einer bundesweit möglichst einheitlichen Implementierung zu beteiligen.

In der Zeit von September 2013 bis Januar 2014 waren die vom BMG präsentierten Vorschläge zur Verschlankung der Dokumentation von insgesamt 26 stationären Pflegeeinrichtungen und 31 ambulante Dienste im Praxisalltag getestet wurden. Im Juli kündigte der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, an, die vereinfachte Pflegdokumentation in den kommenden zwei Jahren in deutschen Heimen zu etablieren.

Autor

 Johanna Kristen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich