UKJ-Neubau soll Mitte 2016 in Betrieb gehen

  • News des Tages

Am Standort Lobeda des Universitätsklinikums Jena (UKJ) ist die erste große Phase des Klinikneubaus abgeschlossen worden. „In Jena-Lobeda entsteht eines der modernsten Krankenhäuser Europas. Damit sichern wir optimale Rahmenbedingungen für die medizinische Versorgung auf universitärem Niveau", sagte der thüringische Wissenschaftsminister, Christoph Matschie, anlässlich des Richtfestes für den zweiten Bauabschnitt. Der Neubau bietet Platz für 15 Kliniken und Institute. In mehreren Gebäudeteilen entstehen Flächen für rund 710 Betten und 13 Operationssäle.

„Das 308 Millionen Euro teure Projekt zählt dem UKJ zufolge zu den größten Klinikneubauten der Bundesrepublik. Von den Investitionskosten trägt das Klinikum 85 Millionen Euro, der Freistaat Thüringen 223 Millionen. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2016 vorgesehen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich