Klinikärzte verdienen 25 Prozent mehr als Niedergelassene

  • News des Tages

Krankenhausärzte verdienen 25 Prozent mehr Gehalt als ihre niedergelassenen Kollegen. Das berichtet das „Deutsche Ärzteblatt" unter Berufung auf eine unveröffentlichte Studie des Münchner Instituts für Gesundheitsökonomik. Danach kommt ein Klinik-Oberarzt – je nach Krankenhausträger und Zusatzeinkommen – auf etwa 110.000 bis 146.000 Euro. Der kalkulatorische Arztlohn im ambulanten Bereich liege nach dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) hingegen nur bei etwa 105.000 Euro.

Der Studienvertreter und Gesundheitsökonom Günter Neubauer wies laut dem Bericht des „Ärzteblattes" aber auch darauf hin, dass die Gehälter von angestellten und niedergelassenen Ärzten nur bedingt vergleichbar seien: Niedergelassene seien Unternehmer, die etwa in Praxisgeräte investierten und so auch ein wirtschaftliches Risiko trügen.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich