Pfeifer leitet Albertinen-Stiftung

  • News des Tages

Sabine Pfeifer hat zum 1. November die Geschäftsführung der Albertinen-Stiftung mit Sitz in Hamburg übernommen. Sie folgt auf Albrecht Kasper, der die Stiftung Ende September verließ, um sich nach Informationen der Albertinnen-Gruppe neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Pfeifer ist promovierte Betriebswirtin und war zuletzt als Geschäftsführende Gesellschafterin eines Joint Venture-Unternehmens der Axel Springer AG tätig. Daneben ist sie Beirätin einer familieneigenen Stiftung.

Das Albertinen-Diakoniewerk wurde 1907 von der Oberin Albertine Assor gegründet und ist heute nach eigenen Informationen der größte diakonische Krankenhausträger in Hamburg. In seinen Einrichtungen stehen über 900 vollstationäre und 85 teilstationäre Betten sowie 10 Plätze in der ambulanten geriatrischen Rehabilitation zur Verfügung und werden jährlich über 100.000 Patienten ambulant und stationär behandelt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich