Kabinett Ramelow: Heike Werner neue Gesundheitsministerin

  • News des Tages

In Thüringen hat die Partei Die Linke das Ressort Gesundheit übernommen. Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) ernannte die ehemalige sächsische Landtagsabgeordnete Heike Werner am Freitag zur Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Die bisherige Gesundheitsministerin Heike Taubert (SPD) wechselt im neuen Kabinett ins Finanzministerium und ist nun Stellvertreterin.

Werner war bis August dieses Jahres Vorsitzende ihrer Fraktion im sächsischen Landtag und in diesem Mandat stellvertretende Vorsitzende der Linken-Landtagsfraktion. Die 45-jährige Geisteswissenschaftlerin war seit 2009 außerdem familienpolitische Sprecherin, Vorsitzende des Sozialausschusses und Mitglied im Landtagspräsidium. Auf dem Posten der Staatssekretärin im Ministerium wird ihr die bisherige stellvertretende Bürgermeisterin des Berliner Stadtteils Treptow-Köpenicks, Ines Feierabend, zur Seite stehen. Sie war in dem Bezirk als Dezernentin unter anderem für den Bereich Gesundheit zuständig.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich