GKV: Mindestlohn in der Pflege „unangemessen"

  • News des Tages

Das Vorstandsmitglied des GKV-Spitzenverbands Gernot Kiefer hat die Pflegelöhne auf Mindestlohnniveau als „unangemessen" bezeichnet. Das sagte er dem „Tagespiegel" in einem Interview Ende Dezember. Die Pflegekassen waren im Dezember in heftige Kritik der Tarifpartner im Südwesten geraten, die ihnen „Lohndrückerei" unterstellten. Die Kassen würden tarifliche Bezahlungen in den Entgelt- und Vergütungsverhandlungen nicht akzeptieren, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Kiefer sagte nun im Interview, es sei ein großes Problem „sicherzustellen, dass die Pfleger in den Einrichtungen angemessen vergütet werden." Und weiter: „Wer qualifizierte Pflege erbringt, gehört klar oberhalb des Mindestlohns vergütet."

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich